Die neue FJR1300 jetzt bei uns im Showroom.

2016-Yamaha-FJR1300AE-EU-Matt-Silver-Action-002 2016-Yamaha-FJR1300AE-EU-Matt-Silver-Static-001 2016-Yamaha-FJR1300AE-EU-Matt-Silver-Static-002 2016-Yamaha-FJR1300AE-EU-Tech-Graphite-Studio-005 2016-Yamaha-FJR1300AE-EU-Tech-Graphite-Studio-007

Aufregende Touren und mehr ......

Mit ihrem elektronisch einstellbaren Fahrwerk und der Upside-Down-Gabel bietet die FJR1300AE den Fahrkomfort der Luxusklasse. Das neue Sechsganggetriebe sorgt für bessere Beschleunigungswerte und entspannteres Fahren – und die neue Anti-Hopping-Kupplung gewährleistet ein sanfteres Herunterschalten.

Das moderne Federungssystem ermöglicht dem Fahrer, das Fahrwerk auf Fahrbahnbeschaffenheit und Beladungszustand exakt abzustimmen. Vier verschiedene Grundeinstellungen und drei Dämpfungsstufen sorgen dafür, dass die Yamaha FJR1300AE unter allen Bedingungen den bestmöglichen Fahrkomfort bietet.

Mit der LED-Beleuchtung vorne und hinten sowie schräglagenabhängigen, kurvenadaptiven Lampen bringt Sie dieser dynamische Sport-Tourer mehr Licht ins Dunkel.

 

  • Laufruhiger Reihenvierzylinder mit 1.298 ccm und YCC-T
  • Elektronisch einstellbares Fahrwerk und Upside-Down-Gabel
  • Sportlicher Aluminium-Rahmen gewährleistet agile Handlingeigenschaften
  • Sechsganggetriebe für dynamische Beschleunigung
  • Anti-Hopping-Kupplung für sanftes Herunterschalten
  • LED-Frontscheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht
  • Übererbeitete Heckpartie mit LED-Beleuchtung
  • Verkleidungsscheibe, Lenker und Sitzhöhe einstellbar
  • Yamaha D-MODE, unterschiedliche Motorkennfelder für wahlweise sanfte oder sportliche Kraftentfaltung
  • Traktionskontrolle und Tempomat
  • Der Kardanantrieb arbeitet sauber und geräuscharm
  • Seitenkoffer, Heizgriffe und 12V-Bordsteckdose serienmäßig

 

 Bei den 2016 Modellen FJR1300AE und AS handelt es sich um die ersten Yamaha Motorräder mit adaptiven Kurvenlichtern, die die Straße ausleuchten, sobald das Motorrad in Kurvenschräglage kommt. Drei LEDs befinden sich in einem oberen Bereich über den Doppelscheinwerfern. Diese leuchten nacheinander auf, wenn der Sensorcluster zur Messung von Beschleunigung und Drehrate (IMU) erkennt, dass das Motorrad in Schräglage kommt. Zwischen den Kurvenlichtern befinden sich Reflektoren, die die optimale Lichtmenge auf die Straße projizieren. Die unteren und oberen Teile des Scheinwerfers sind über eine spezielle Befestigung, die es nur bei den FJR1300AE/AS-Modellen gibt, unterteilt.

Bei leichter Schräglage werden automatisch die innersten LEDs eingeschaltet. Bei größer werdendem Schräglagenwinkel leuchten die mittleren, gefolgt von den äußeren beiden Leuchten, wenn die Schräglage extremer wird. Dieses innovative System wird unabhängig davon aktiviert, ob das Abblendlicht oder das Fernlicht eingeschaltet ist. Das System verbessert nicht nur die Funktionalität der FJR1300AE / AS bei Nacht, sondern auch ihre Langstreckenqualitäten.

 

 


 

Die neue Yamaha XSR 700 ABS ist eingetroffen

2016-Yamaha-XSR700-EU-60th-Anniversary-Studio-005 2016-Yamaha-XSR700-EU-Forest-Green-Action-008 2016-Yamaha-XSR700-EU-Forest-Green-Static-009 2016-Yamaha-XSR700-EU-Garage-Metal-Studio-001

Jetzt bei uns im Showroom

Der XSR700 gelingt ein stilvoller und Aufsehen erregender Auftritt. Das Design ist nicht nur klassisch, sondern auch zeitlos. Außerdem wird es von moderner Technik aufgeladen, die zu einem besonderen Fahrerlebnis beiträgt. Schon im Drehzahlkeller gibt es reichlich Leistung. Das leichte Fahrwerk ist außerdem sehr handlich.

Der moderne Reihen-Zweizylindermotor mit 689 ccm Hubraum arbeitet mit einer speziellen Crossplane-Kurbelwelle, die ihren Teil zur charakterstarken Kraftentfaltung und beeindruckenden Beschleunigung beiträgt. In Kombination mit dem kompakten, leichten und sehr wendigem Fahrwerk bietet die XSR700 puren Fahrspaß.

Die neue XSR700 paart das beste Design aus der Yamaha Vergangenheit mit modernster Technik auf besonders beeindruckende Art und Weise.

 

  • Für maximalen Fahrspaß optimiert
  • Scheinwerfer und Rücklicht im Classic-Look
  • Zweifach strukturierte Sitzbank nach alter Schule
  • Frontlastiges Design mit formschönen Anbauteilen
  • Pirelli Phantom Reifen mit authentischer Profilierung
  • Außergewöhnlich sparsam im Verbrauch
  • Benzintank aus Aluminium
  • Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Viertaktreihenmotor mit 689 ccm
  • Konzeption nach Crossplane-Philosophie mit 270 Grad Hubzapfenversatz
  • Lineare Leistungsentfaltung schon im Drehzahlkeller
  • 282 mm große Doppelscheibenbremse mit Vierkolben-Bremszangen
  • Serienmäßig mit ABS